Praxis Dr. med. Krystyna Muszynski
Praxis Dr. med. Krystyna Muszynski

Diagnostik

Nach einem umfassenden Gespräch zu Ihrer Krankengeschichte können wir mit einigen geprüften Methoden Ihren Krankheitssymptomen auf den Grund gehen. Je nach Symptom setzen wir die entsprechende Diagnostik ein. Bei diesen Methoden handelt es sich zum Beispiel um:

EEG
Das EEG ist die sogenannte Hirnstromkurven-Messung. Hierbei wird die elektrische Aktivität der Hirnrinde gemessen. Dabei setzen wir Ihnen eine Haube mit Elektroden auf den Kopf. Es handelt sich um eine völlig schmerzfreie Behandlung. Die aufgezeichneten Hirnströme zeigen uns, woher Symptome wie beispielsweise Kopfschmerzen, Epilepsien oder Hirnleistungsstörungen kommen.

 

EMG 

Die Elektromyographie gibt Aufschluss über Schädigungen einzelner Nerven oder Nervenwurzeln und Muskelerkrankungen. Hierbei wird eine dünne Nadel zur Ableitung im entsprechenden Muskel plaziert.

 

NLG

Die Messung der Nervenleitgeschwindigkeit erfolgt z.B. zur Diagnostik eines Carpaltunnel-Syndroms durch Reizung der entsprechenden Nerven mit Strömen.


Evozierte Potenziale
Störungen der Reizleitung zwischen Beinen oder Armen und dem Gehirn werden bei dieser Methode aufgedeckt. Dafür werden die entsprechenden Nerven mit Strömen gereizt und die damit ausgelöste Hirnaktivität über Elektroden von der Kopfhaut abgeleitet.

 

AEP / VEP

Die Untersuchung der akustisch- bzw. visuell evozierten Potentiale wird z.B. bei Schwindelneigung bzw. Sehstörungen angewandt. Die Hör- bzw. Sehnerven werden hierbei gereizt und die hiermit ausgelöste Hirnaktivität über Elektroden von der Kopfhaut abgeleitet.

 

Dopplersonografie 
Mit der Dopplersonografie können Gefäßverengungen aufgedeckt werden, die häufig die Ursache für Durchblutungsstörungen im Gehirn sind. Dabei wird mit Ultraschall der Blutstrom in den Hals- und Gehirnschlagadern gemessen. Außerdem können in den Gefäßwänden Veränderungen und Verkalkungen dargestellt werden.

 

Lumbalpunktion
Bei der Lumbalpunktion untersuchen wir das sogenannte „Hirnwasser“, wobei keinerlei Schäden für das Rückenmark auftreten. Die entnommene Flüssigkeit wird bei der Verdachts-Diagnose einer Multiplen Sklerose, aber auch bei Hirnhautentzündung oder bei Entzündungen von Nervenwurzeln im Labor untersucht.

 

MMST / SKT

Diese beiden Tests sind weit verbreitete Instrumente, welche zur Beurteilung des Schweregrades von dementiellen Erkrankungen eingesetzt werden. In Fragen und Aufgaben werden Orientierung, Merkfähigkeit, Aufmerksamkeit und Rechenfähigkeit, Erinnerungsfähigkeit bzw. Gedächtnis, Lesen, Schreiben und visuell-konstruktive Fähigkeiten überprüft. Der Zeitbedarf beträgt etwa 10-20 Minuten.





 

> zurück

Praxis

Dr. med.

Krystyna Muszynski

Ärztin für Neurologie und Psychiatrie
Im Ohl 52
58675 Hemer

Telefon:     02372-75004

Fax:            02372-75640

E-Mail:

neurologie-hemer@t-online.de

Sprechzeiten

Mo -  Fr    9.00  - 11.00 Uhr

Mo + Di  14.00  - 17.00 Uhr

 

und nach Vereinbarung

Telefonisch erreichen Sie uns:

Mo - Fr      10.00 - 11.30 Uhr

Mo,Di,Do  15.30 - 17.00 Uhr

Hier finden Sie uns

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Praxis

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.